Place VIGNONE (VB)
print this page

Gebäudeensemble San Martino

San Martino ist ein Ort mit seht altem Ursprung, hier stand der Legende zufolge in der Antike ein heidnischer Tempel. In diesem Gebiet wurden römische und vielleicht noch ältere Überreste gefunden. Der zwischen 16. und 18. Jh. auf den Resten einer kleinen romanischen Kapelle errichtete Gebäudekomplex liegt vom Dorf entfernt auf dem Gipfel eines Hochplateaus, über der Ebene von Verbania und umfasst außer der Pfarrkirche die Beinhaus-Kapelle und den Friedhof. Die Pfarrkirche wurde zum Ende des 16. Jahrhunderts begonnen und 1615 fertiggestellt. Die späteren Arbeiten zur Vervollständigung und Verschönerung, die im ganzen 19. Jh. fortgeführt wurden, haben die heutige architektonische Erscheinung bestimmt. Westlich des Pronaos der Kirche steht die Beinhaus-Kapelle mit quadratischem Grundriss und mächtigen Proportionen, die wahrscheinlich vor Mitte des 17. Jh. erbaut wurde, als die Einsargung der Verstorbenen der gesamten Bürgergemeinde noch in der Kirche San Martino erfolgte. Der nahe in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts angelegte Friedhof mit seiner charakteristischen achteckigen Ummauerung vervollständigt den Gebäudekomplex. In der Mitte befindet sich das Oratorium Beata Vergine Addolorata und in der Nähe der "San Prenua", ein Findling.
Info: WIKIPEDIA

Standort

Italien
45° 57' 15.3144" N, 8° 34' 11.2728" E
IT
Typology
Kirche - Friedhof - Kapelle
Topic
Seen