Place BIELLA (BI)
print this page

Biella

Zu Füßen der Alpen bietet die Stadt Biella zahlreiche bedeutende archäologische, künstlerische und architektonische Zeugnisse ihrer Vergangenheit. Auf einem Hügel gelegen und über die Panorama-Seilbahn erreichbar hebt sich der mittelalterliche Teil "Piazzo" durch die herrschaftlichen Paläste, die Arkaden und gepflasterten Straßen an denen sich die alten Tore befinden, die den Zugang zum Ort versperrten, vom Rest der Stadt ab. Hier liegt auch die Kirche S. Giacomo, die nach ihrer Gründung älteste von Biella, in der wunderbare Kunstwerke und der Körper von Agostino de Fango, einem der Seligen Biellas verwahrt sind. Im ebenen Teil der Stadt befindet sich der Dom S. Stefano, daneben das romanische Baptisterium aus dem 11. Jh., das auf einer römischen Gräberstätte errichtet wurde. Ebenfalls in der unteren Stadt befindet sich die Basilika und das Kloster San Sebstiano, ein wunderbares Beispiel der Renaissancearchitektur mit vielen Fresken im Inneren. Am Bach Cervo stehen zahlreiche wichtige Zeugnisse der Industrieansiedlungen aus dem 19. Jh., die diesen Ort in Bezug auf der Industriearchäologie interessant machen. Ein idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der Gegend von Biella ist das Museo del Territorio (Museum des Territoriums), wo archäologische Fundstücke aus der Vorgeschichte, von Kelten und Römern verwahrt werden, die antike Ansiedlungen in der Stadt und dem Territorium bezeugen. Die Pinakothek umfasst wertvolle Werke der Künstler der Gegend aus mehreren Jahrhunderten.
Info: WIKIPEDIA

Amazing Biellese

Typology
Città - Battistero - Funicolare - Musei
Topic
Anders